Die Entwicklung ein Teil der deutschen Wirtschaft ist für mich mehr als besorgniserregend.


Mir geht es hier bei um die Dhimma.


Dhimma (freie Definition meiner Wenigkeit):


Alle zahlen den Muslimen eine Art Bestechung, um ihr alltägliches Leben in  Gang zu bringen. Sonst müssen sie nebenbei stehen und dumm aus der Wäsche schauen.


Begründung für die aus meiner Ansicht nach wachsenden Gefahr, sind alltägliche Situationen, die so genannte Einzelfälle!😊


Fall 1. wenn ich ohne Kopftuch beim Syrer essen bestelle, muss ich extrem lange warten, alle anderen die nach mir kamen bekommen ihr Essen, welche bei weitem aufwändiger zu zubereiten sind. Das Mädel ohne Kopftuch wird stehen gelassen.


Fall 2. Stephan Beckmann betrat mit einem gläubigen Herren eine Dönerbudde. Beide haben das gleiche bestellt. Normalerweise würde jeder Gastronom auch beide Bestellungen gleichzeitig fertig machen.

Hier jedoch, hat der gläubige Kunde sein Essen bekommen, der Gastronom hat sich danach erstmal eine Zigarettenpause gegönnt. Als Stephan es gewagt hat die dreiste Frage zu stellen, warum er denn seine Bestellung nicht erhält, ist er des Ladens verwiesen worden.

"Ist mein Laden, ich arbeite wie ICH will!"


Fall 3: Eine Bekannte wollte in einem türkischen Gemüseladen einen einzigen Pfirsich kaufen. Kilo-Preis zwei Euro!

Für diesen einen Pfirsich wollte der Herr an der Kasse jedoch einen Euro, was in Bezug auf den Kilo-Preis keinen Sinn ergeben hat.

Als die Dame wissen wollte, wie dieser Preis nun zustande gekommen ist, hat der Kassierer ihr den Pfirsich abgenommen, sie nach draussen begleitet und ihr Hausverbot erteilt.


Diese Vorfälle liegen sowohl örtlich, als auch zeitlich weit auseinander, jedoch haben sie eine Gemeinsamkeit miteinander:

Sie häufen sich!


Nun geht durch eure Städte und Einkaufsstrassen und verfolgt mit Aufmerksamkeit, wie viele Geschäfte in der Hand dieser gläubigen Herren sind.

Diese erkennt man relativ schnell. Vor diesen Läden sieht man von weitem immer das gleiche Bild:

Eine große Ansammlung von deren Kumples, die vor dem Laden rauchen und recht laut ihre Zeit totschlagen!


Ich wette, euch wird dabei ein beklemmendes Gefühl packen, wenn ihr auf einmal feststellt, wie viele deutsche Geschäftsleute aus verschiedenen Gründen haben das Feld räumen müssen.


Während ihr dieses Gefühl auf euch wirken lässt, schaut euch zusätzlich in den Ämtern, Schulen und sonstigen Institutionen um und geht die Positionen durch, die mit gläubige Damen und Herren besetzt worden sind.


Na? Wird es NOCH bekelmmender?

Ich wette hier auch auf ein ja!


Wie lange wird es noch dauern, bis unsere normalen oder nötigen Bedürfnisse nur noch durch Zahlung der Dhimma zu bewältigen sind?


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dhimma