Aus meiner Sicht ist Ehrenmord nicht die richtige Übersetzung.


Ermordet ein Mann seine Frau, will er sein Namoos (so heißt es auf Persisch) retten.


Nun ist Namoos aus meiner Sicht ein Gesamtbegriff für:


Ehre

Stolz

Anerkennung

Glaubwürdigkeit

Schutz seines Besitzes

letzendlich alles was ihn ALS MANN dastehen läßt.


Hat er seine Frau, somit seinen Besitz nicht im Griff (weil sie sich zum Beispiel trennen will), verliert er selbst an Macht und seine Aussagen an Gewicht.


Durch den Mord an seiner Frau demonstriert er Stärke und prahlt damit vor den anderen Männern, die ihn dann ehrwürdig empfangen und in den Himmel heben.


Denn ER, der MANN, der Besitzer hat damit gezeigt, dass ER mächtig und Herr der Lage ist.

Ab da muss er sich kaum noch bemühen, die Akzeptanz fliegt ihm nur noch zu und damit ist er "WER".


Er ist in einer islamischen Gesellschaft keinesweg ein Mörder, sondern ein Herrscher seines Reiches, selbst wenn sich sein Reich auf ein mickriges Haus beschränkt.


Er ermordet um sich zu beweisen, um sich gut zu fühlen, um Ruhm zu erlangen.


Ich habe zwei Screenshots beigefügt.

Auch, wenn man der persischen Sprache nicht mächtig ist kann man sehen, dass verschiedene Wörter immer als Ehre übersetzt worden sind.


Der Mann, er ermordet, rettet sein Namoos.

Dies ist ein Sammelbegriff für den Wert eines Mannes in der islamischen Welt, der sich bloss durch Mord schützen oder wiederherstellen läßt.


Nachtrag:


Daher lebt eine Frau in einem islamischen Land immer im Lebensgefahr, da die Auswahl für den Mann so vielseitig ist.


Er kann es monieren, dass sie arbeiten möchte!

Zack muss er sein Namoos retten....


Es kann sein, dass sie keine Schläge mehr ertragen will, er muss sein Namoos retten.


Vielleicht will sie einfach nur wieder ihre Eltern retten und ER will das nicht und schon ist sein Namoos in Gefahr und muss von ihm gerettet werden.