Ein iranischer Mullah warnt in einer Moschee vor den Gefahren der afghanischen Bevölkerung.

 

Übersetzung des Videos:

 

Ist euch bewusst, dass wir hier (im Iran) 2-3 Millionen Afghanen haben?

Sie bereiten sich vor. Lernen Kampfsport und bringen ihn sich gegenseitig bei.

Einer von ihnen kann es locker mit 20 iranischen Jungs aufnehmen, er macht sie alle platt.

Eines Tages wachen wir auf und das Land hat sich in Afghanistan verwandelt.

Zum Schluss bringen sie noch ihren eigenen Mullah mit!

Wahrscheinlich gehen sie als erstes, mir an den Kragen.

 

***

 

Zunächst ist das einfach ein Mann, in heiliger Mission, der das Volk aufhetzt und nicht wirklich etwas besonderes für islamische Verhältnisse.

Nun muss man aber einfach weiter denken und sich bewusst werden, dass diese Mullahs alle mehr oder minder auf die gleiche Art predigen.

 

***

 

Der Iraner hetzt gegen die Afghanen!
Der Türke gegen Araber!
Der Araber gegen die Iraner!

In den Heimatländern ist das normal und geklärt!
Der Inländer hat das Sagen und der Rest kuscht!

 

***

 

Nun kommen sie jedoch hier in Deutschland, auf einem Volksfest zusammen.
Betrunken und berauscht, will jeder der Stärkere sein, die Macht an sich reißen!

So gehen sie trunken und im Rausch mit ihrer unbekannten Freiheit aufeinander los!

Ohne jeglichen Respekt für die deutsche Polizei oder Deutsche überhaupt, tragen hier ihre ewigen Kriege aus und vergewaltigen traditionell die eine oder andere Frau!

Die deutsche Polizei steht vor einem unbekanntem, nicht lösbarem 1400 Jahre altem Problem und dient nicht nur als Beschützer, sondern auch als Mülleimer für Merkels Fehler.

Wollt ihr Frieden?

 

 

Zwingt die Mullahs auf Deutsch zu predigen!


Wetten, dass es dann kaum noch etwas zu predigen gibt!