Schon lange suche ich den Hauptgrund für die offensichtliche Feindlichkeit des Islams gegenüber den Frauen.


Lange vermutete ich dahinter großes Leid, dass Mohamad zuteil worden sein musste, um eine Ideologie auf diese Art aufzubauen.


War seine erste Frau der Grund?


War es seine unermessliche Liebe oder Hass?


Da er laut Erzählungen ziemlich einsam aufgewachsen ist, kann kaum die Mutter die Ursache gewesen sein.


Jedoch hat sich die Unterdrückung der Frauen in einer islamischen Gesellschaft nicht grundlos entwickelt.


Laut dem folgenden Artikel war seine erste Frau so ziemlich alles für ihn.


War es also der Schmerz über den großen Verlust der sich in eine falsche Richtung entwickelt hat?


Ich finde trotz langer Suche keine wirkliche Erklärung.


Was ich jedoch mehr als nötig gefunden habe, sind Widersprüche in Bezug auf Daten und Interpretationen die mich auf dem direktesten Weg zu meiner

nächsten Frage führen:


Heute haben wir Handys, Internet, Archive, bei weitem mehr Menschen die lesen und schreiben können und alles festhalten, als es damals der Fall war.


 

Jedoch gehen viele Informationen verloren oder werden falsch wiedergegeben.


Wie kann es also sein, dass vor 1400 Jahren bis heute angeblich alles wunderbar, durch SO VIELE Völker mit ihrer verschiedensten Sprachen wiedergegeben werden konnte?


Selbst heute geht einiges schief, wenn Menschen beim Übersetzen nicht aufpassen.


Wenn ich Langeweile habe, gebe ich im GoogleÜbersetzer persische Sätze ein und amüsiere mich

über die seltsame Übersetzung.


Wie soll ich also glauben, dass die Überlieferungen von vor 1400 Jahren bis heute nicht gelitten haben?


Dass diese ausnahmslos richtig sind?


Statt Antworten zu finden, wächst die Anzahl meiner Fragen, und das stetig.


 http://www.enfal.de/grund15.hm


  ­­