Maman sefide, es ist Zeit für den letzten Abschiedskuss.

Maman sefide,

 

es ist Zeit für den letzten Abschiedskuss.

 

Du liebe Oma, dessen größter Wunsch es war lesen und schreiben zu lernen, hast UNS, den Frauen deiner Famlie mehr gelehrt, als sonst jemand auf dieser Welt.

 

Ich werde nie deine traurigen Augen vergessen, als du mir von den Schlägen erzählt hast, die dir zuteil wurden, wenn du mit einem Buch erwischt worden bist.

 

Der Muallah deiner Gemeinde hatte ALLE fest im Griff und hatte jedem absolut glaubhaft gemacht, dass es eine Sünde sei, den Mädchen den Weg zur Bildung zu ebnen, da dadurch die ganze Familie in die Hölle käme, und auch jeder andere der sich der Bildung der Mädchen NICHT in den Weg stellt.

 

Du hast jeder einzelnen Frau deiner Familie solch eine Stärke und immense Kraft mit auf den Weg gegeben, dass wir kaum Ängste kennen.

 

Deine wichtigste Lehre war stets:

„Sei eine Frau, jedoch sei immer eine Löwin. Stehe auf den eigenen Beinen und

mache dich nie von einem Mann abhängig.“

 

Bedenkt man, dass du vor 99 Jahren zur Welt gekommen bist und im Iran gelebt hast, vertausendfacht sich die Bedeutung deiner Worte.

Das war dein persönlicher Kampf für die Rechte der Frauen, die du ein leben lang mit stolzer Brust verteidigt hast.

 

Ich habe kaum einen anderen Menschen erlebt, der härter mit dem Islam ins Gericht gegangen ist als du.

Vieles von dem ich heute in der Lage bin zu tun, verdanke ich nur dir.

 

„Die Taliban, ach die widerlichen Bestien. Gott möge sie bis in alle Ewigkeit

verfluchen“

 

Kaum hast du an das Leid der afghanischen Frauen gedacht, schon kamen dir die Tränen und du hast zu beten angefangen, Gott um Erlösung für die unterjochten Frauen angefleht.

 

Nun hast du dich auf deine letzte Reis begeben und musst nicht mehr mit ansehen, wie die Welt sich dem zerstörerischem Islam hingibt, wie eine liebestrunkene Geliebte.

 

Oh wie gerne hätte ich erlebt, wie du den Gutmenschinnen den Kopf wäschst und ihnen die Leviten liest. Wie du sie von diesem bösen Zauber befreist und ihnen die Augen öffnest.

 

Kannst du dich erinnern, als du mich zu deiner stursten Enkelin gekürt hast?

Das will mit der Anzahl an deinen Enkelkindern ja auch schon was heißen!

 

Dein Kampf Maman sefide, DEIN KAMPF wird nicht ruhen.

 

Ich werde diesen Weg stur weiter gehen,

so wie es mir in die Wiege gelegt worden ist.

Wie wertvoll diese Wiege war, ist mir schon lange bewusst.

 

Schlaf du wunderschöne Frau.

Ruhe in Frieden.

Wir wachen über dich.

 

Roohet shad va jadat gerami.

Har dja hasti, pirooz hasti.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    goegi (Samstag, 09 September 2017 22:19)

    was für ein schönes bild.
    was für ein kraftvoller text.
    bewundernswert.
    gruss aus der schweiz