Einfach so!
Grundlos!
Weil sie können!
Weil sie wollen!
Weil Frauen keine Rechte haben!
Weil Männer sich dadurch stark fühlen.
Weil Männer ihre Komplexe auf diese Art ausleben.
Weil Gewalt gegen Frauen eine Selbstverständlichkeit darstellt.

Islam ist so viel mehr aus ein Kopftuch und ein Freitagsgeben
Islam ist das ausgelöschte, schmerzhaft Leben dieser Frauen.

Gebe es einen Gott, hätte er sie gleich sterben lassen.
Gebe es einen Gott, würde er solche Taten in seinem Namen nicht geschehen lassen.
Gebe es einen Gott, hätte er diese bestialische Ideologie erst gar nicht entstehen lassen.

Öffnet die Augen und seht!

Meine Oma hätte an der stellte folgendes gesagt:
"mögen euch eure falsche Gebet den Rücken brechen.
Möge Gott euch die Antwort auf eure Untaten geben"

Ich glaube schon lange nicht mehr an Gott.
Viele Nächte habe ich ihn gerufen, um uns vor den Bombenangriffen zu retten.
Viele Tage habe ich ihn mir herbei gewünscht, um uns wenigsten durch den Tod zu erlösen und nichts geschah.

Den Glauben an die Menschlichkeit habe ich jedoch nie verloren.
Schluss mit der Liebkosung des Islams!
Schluss mit der Hingabe zum Islam wie eine liebestrunkene Geliebte.
Schluss mit dem hofieren islamischer Verbrecher.

#inmeinemNamen


Zitat: "Im Iran soll ein Motorradfahrer 16 Frauen mit Säure überschüttet haben. Welche Motivation hinter der Tat steckt, ist nach Angaben der Nachrichtenagentur Fars unklar." Zitat ende



http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_81387654/iran-motorradfahrer-ueberschuettet-frauen-mit-saeure.html