Trittin wirft Union Verleugnung christlicher Werte vor

 


Lieber Herr Trittin, eigentlich sollte nur eine Frage an dieser Stelle reichen!

 


Aus welchem Grund sollen Moslems christlich behandelt werden?

 


Da Sie jedoch wohl nie den Koran gelesen, und/oder verstanden haben, gerne

eine ausführlicher Erklärung meiner Frage!

 


Möchten Sie Menschen, die nach diese Angaben leben und diese bei Möglichkeit umsetzen tatsächlich mit Nächstenliebe begegnen?

 


***

Sure 5 /Vers 51

Ihr, die ihr glaubt! Nehmt euch die Juden und Christen nicht zu Freunden! Sie sind einander Freunde. Wer von euch sich ihnen anschließt, der gehört zu ihnen. Siehe, Gott leitet die Frevler nicht recht."

***

Sure 2/178

Ihr Gläubigen! Bei Totschlag ist euch die Vergeltung vorgeschrieben: ein Freier für einen Freien, ein Sklave für einen Sklaven und ein weibliches Wesen für ein weibliches Wesen.

***

Sure 2,191

Pa: Und tötet sie (d.h. die heidnischen Gegner), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!

***

Sure 2,193

Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

***

Sure 2,216

Pa: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.

***

Sure 4,74

Pa: Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird getötet – oder er siegt -, werden wir ihm (im Jenseits) gewaltigen Lohn geben.

***

 

http://www.verkackeiert.com/interessantes/auszuge-aus-dem-angeblich-friedlichen-koran