Verehrter Mister President,

klar sind Sie ein Geschäftsmann und das ist auch gut so.
Klar hätten Sie nicht das erreicht, was Sie erreicht haben und auch das sei Ihnen herzlich gegönnt.
Klar werden Sie nicht die Hand beißen, die Sie futtert und auch damit kann/muss man leben.

Jedoch ist es wirklich nötig, einen 1400 Jahre alten Krieg zusätzlich zu supporten?
Hat es denn in dieser Region noch nicht genug gebrannt? Müssen Sie nun AUCH noch IHR Öl ins Feuer gießen?

Lieber Mister President, wen zur Hölle wollen Sie denn auf dem Arm nehmen?

Ich war im Iran.
Ich bin dort aufgewachsen.
Ich kann mit Ihnen versichern, dass die Waffen dort NICHT auf den Bäumen wachsen.

Klar bildet der Iran Terroristen aus.

Klar mögen sie den Krieg!

Damit lenken die Mullahs wunderbar von den Problemen im Inland ab.

Jedoch WOHER kommen die Waffen, die im übrigen auch liebevoll und in den großen Mengen an den Libanon verschenkt werden?
O-Ton eines Libanesen, ein nach seiner eigenen Angaben Anhänger des Hezbe Allah:
„Wir mögen euch Iraner sehr. Noch mehr die unzähligen LKW´S voller Waffen, die IHR UNS schenkt!"

Das werden doch nicht zufällig die Waffen sein, die Sie lieber Herr Trump den Saudis NICHT andrehen konnten?

Die zu alt, zu überholt, nicht mehr cool genug für die reichen Saudis waren?

Der Iran hat schon immer die Reste bekommen!

Das fällt schon unter Gewohnheitsrecht!

SIE, gerade SIE der dem Terror ein Ende setzten wollten schließen einen Mega-Waffen-Deal mit den Saudis ab und
beziehen in Bezug auf Ihrer Position Stellung?

Wie viele unschuldige Menschen müssen immer und immer wieder ihr Leben für die Habgier weniger Männer lassen?

Zerfallen Sie liebster Herr Trump denn nicht auch zu Staub, wenn Sie Ihr Leben beendet und gelebt haben?
Haben Sie etwa das ewige Geheimnis geknackt und wissen, wie Sie Ihre Reichtümer mit ins Jenseits nehmen können?

Ich hatte nicht die Illusion, dass alles gut wird wenn Sie an die Macht kommen, jedoch die leise Hoffnung, dass es ein klein wenig besser wird.

Leider hat diese Hoffnung soeben das zeitliche gesegnet.

 


„Trump hatte den Iran für Instabilität im Nahen Osten verantwortlich gemacht. Der Iran finanziere Waffen und trainiere Terroristen, Milizen und andere extremistische Gruppen, die Zerstörung und Chaos verbreiteten, so Trump.“

 

 

http://www.stern.de/politik/ausland/iran-reagiert-sarkastisch-auf-kuschelkurs-zwischen-trump-und-den-saudis-7463564.html