Betrachtet man die Regierung eher als eine Art Unfallversicherung und die Gesetze als das Kleingedruckte, die man beim Vertragsabschluss nicht richtig gelesen hat, ergibt vieles auf einmal einen Sinn und somit ist es keine Frage mehr, warum das Volk an all dem die Schuld trägt und der islamische Terror nichts mit dem Islam zutun hat.


Das heißt also nach meinem Verständnis, dass wir den falschen Vertrag gewählt und es versäumt haben uns über Sachen wie:


-          Vorerkrankung

-          Eigenbewegung

-          Verweisungsklausel  und

-          Ermüdungsbruch zu kümmern


Hier die Erläuterung:


Die Terroristen sind  in den islamischen Ländern  mit Mord und Totschlag aufgewachsen und diese sind tief in ihre Seelen eingepflanzt.  


Daher ist DAS eine Vorerkrankung und nicht versicherbar!


Diese Art der Vorerkrankung führt allerdings zu sogenannte Eigenbewegungen in Folge jahrelanger Vernachlässigung in Bezug auf Behandlung, die sich bemerkbar macht, in dem der Terrorist sich:


-          In die Luft sprengt!

-          Mit Messer oder Axt auf unschuldige Menschen losgeht!

-           Mit dem LKW über Menschen rast!

-           Vergewaltigt

-           Stiehlt

-           Assimiliert

 

Auch die Verweisungsklausel  ist beim Vertragsabschluss übergangen, übersehen worden, denn:

 

-          Es sterben viel mehr Menschen an Folgen des Alkoholismus, als an Bomben, Messerstichen ec.

-          Eine LKW-Amokfahrt hat bei weitem nicht so viele Opfer gefordert, wie ein Flugzeugabsturz usw.!

 

Erklärung:

 

Schließt ein Handwerker eine Berufsunfähigkeits-Versicherung  mit einer Verweisungsklausel ab, hat er noch lange keinen Anspruch auf eine Leistung, weil ihm zum Beispiel der Arm abgefallen ist. 


Er kann immer noch als einarmiger Bandit arbeiten und selbst für seinen Lebensunterhalt sorgen!

 

Somit verweist uns die Regierung immer darauf, uns über den Terror nicht zu beschweren, da es in den anderen Ländern noch schlimmer zugeht.  

Immerhin sind wir durchaus noch in der Lage zu Atmen!

Damit sollte die Diskussion denn bitte schön auch beendet sein.


Durch den immensen Druck dieser Zustände und der nicht vorhandene Dichte des deutschen Volkes kommt es somit früher oder später zu einem Ermüdungsbruch.


Der Deutsche schafft sich krumm und bucklig und altert dadurch in einem Zeitraffer.


Hat kaum noch die Kraft, Geld oder die Muse Kinder in die Welt zu setzen und die Dichte nimmt rasant ab.

Eines Tag resigniert er unter dieser Last, bricht zusammen und der Zustand wird als:


 "Altersadäquat"


Ad acta gelegt.

 

Hat der Deutsche Glück, kommt es erst gar nicht so weit und er stirb vorher an einer  Volkserkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall.

 

Wie alle unbeliebten Verträge, ist auch unser Vertrag mit der Regierung leider nicht jeder Zeit kündbar.


Nur wie gut, dass der nächst mögliche Zeitpunkt einer Kündigung schon in naher Zukunft liegt.

 

 

 

 

https://www.finanzberatung-bierl.de/blog/artikel/brauch-ich-das-eigenbewegung-in-der-unfallversicherung/