Yeki bood, yeki nabood, zire gonbade kabood...

Es war einmal ein kleines Mädchen....

Sie kam aus weit weit weg und fand Frieden in einem neuen fremden Land.

Ihr war die Sprache unbekannt und die Geflogenheiten neu. 

Dennoch machte sie es sich zur Aufgabe, sich aus Respekt anzupassen und ein neues Leben zu beginnen.


Der Weg war steinig, jedoch gab es endlose Möglichkeiten, die sich das kleine Mädchen zu nutze machen durfte.


Bald schloss sie die neue Heimat in ihr Herz, lebte froh und unbeschwert, bis.....bis die dunklen Wolken aus der alten Heimat sich über die der neuen breit machten.


Nun wusste das Mädelein, das mittlerweile eine Frau mittleren Alters war, das dies nichts gutes mit sich bringen würde.

War sie doch dreissig Jahre zuvor, genau davor geflohen.


Die Menschen in der neuen Heimat jedoch, erkannten die Gefahren nicht. Sie hielten diese Wolken eher für ein Wölkchen und waren der Meinung, das Gewitter würde bald vorbei ziehen, und das Leben ginge seinen gewohnten Gang weiter.


Die Kleine aber, war sich der Auswirkungen bewusst und nahm sich den Schutz der Menschen in der neuen Heimat an.

Es war ihre Pflicht die Güte zurück zu geben, welche ihr einst zu Teil wurde. 

So war sie nun mal erzogen. ......


So viel zu der ewigen Frage der unzähligen Dumm-Menschen die immer noch nicht begriffen haben, was ich bei der AfD mache. 

Vielleicht hilft ihnen diese kindliche Geschichte zu verstehen.

Sehr viel Hoffnung habe ich jedoch nicht.


Durch den altäglichen Terror und die Art, wie Gewalt und Unrecht durch die linken Herrschaften salonfähig gemacht worden ist, sind nun auch all diejenigen in Gefahr, denen man hier vor Jahrzehnten Schutz geboten hatte, die sich hier eine neues Leben aufgebaut hatten.


Der ständige Ruf:

 "refugees are welcome here"

verhöhnt die, die vor dem Islam geflohen sind und erkennt ihnen den Schutz wieder ab.


Die Linken heissen eben nicht alle Flüchtlinge hier willkommen. Sie heissen nur die willkommen, auf den SIE zur Zeit Lust haben.


Menschen sind keine Möbelstücke die man durch neue ersetzt, wenn sich die Mode ändert.


EIN Land kann nicht verfolgten, und einige Zeit später ihren Verfolgern Schutz bieten.

DAS ist unmenschlich und nicht das Vorhaben der AfD, so vielen Menschen wie nur möglich in den eigenen Heimatländern das Leben lebenswert zu machen.


Nun bin ich länger in Deutschland, als ich je im Iran gelebt habe.

Meine Heimat IST Deutschland und sein Schutz meine grösste Pflicht.


Damit sollten alle Fragen der kleinen Kinder beantwortet sein, die meinen Messenger zu spamen.